Datenschutz und Cookies
We use cookies to provide you with an innovative and exciting website. Please allow the use of cookies by clicking the "Accept" button or simply continue browsing.
Cookies annehmen Cookies ablehnen

Pressemeldungen

Nissan Safety Driving Academy 2017: Die Masse macht‘s

  • Fahrsicherheitstraining mit Nissan Nutzfahrzeugen startet in die sechste Runde
  • Macht sich bemerkbar: leerer oder beladener Transporter
  • Bewerbungen ab sofort online möglich

 

13. September 2017. Vollbremsen, ausweichen, Slalom fahren: Mit dem Pkw schon nicht leicht, im Transporter noch kniffliger. Ab sofort können sich wieder interessierte Handwerker für die Nissan Safety Driving Academy bewerben. Auf dem Programm: ein kostenloses Fahrsicherheitstraining mit den leichten Nutzfahrzeugen von Nissan. Unter Anleitung erfahrener Trainer lernen die Teilnehmer, welche Folgen eine unangepasste Fahrweise haben kann.

 

Das Augenmerk liegt dabei vor allem auf dem Unterschied zwischen be- und entladenen Transportern. Schwerpunkt und Gesamtgewicht variieren nämlich je nach Ladung stark, längere Bremswege, starke Wankbewegungen und eine deutliche Verringerung der Kurvenstabilität sind die Folge. Neben dem praktischen gibt es natürlich auch einen theoretischen Teil zum oft unterschätzten Thema der Ladungssicherung.

 

Die Trainings werden im ADAC Fahrsicherheitszentrum in Linthe (13./14. Oktober) und am Nürburgring (27./28. Oktober) ausgetragen. Ohne Risiko lassen sich hier typische Gefahrensituationen simulieren, die im Alltag regelmäßig vorkommen: Mal gilt es, möglichst schnell auszuweichen, mal muss ein kleiner Hindernisparcours bewältigt werden. Zur Auswahl steht nahezu die gesamte Bandbreite der Nissan Nutzfahrzeuge: vom Pick-up Navara über die Transporter NV200, NV300 und NV400 bis hin zum 3,5 Tonner NT400. Auch die Elektrofahrzeuge des japanischen Herstellers können getestet werden.

 

Bewerbungen sind ab sofort online unter www.nissan-drive-safe.de möglich. Die Anreise erfolgt jeweils am ersten Tag bis 18 Uhr.

 

[TEXTENDE]

 

Nissan NV200:  Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,3 - 4,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 169 - 130, Effizienzklasse: E - B (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

 

Nissan NV300: Gesamtverbrauch kombiniert (/100 km): 6,9 bis 5,7; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 178 - 149, Effizienzklasse Kombi: B (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

 

Nissan NV400: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 9,0 - 6,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 237 - 168, Effizienzklasse Kombi: B (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

 

Nissan Navara: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 6,9 - 6,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183 - 159 (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

 

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Nissan Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

 

Über Nissan Center Europe

Der japanische Automobilhersteller Nissan ist seit 1972 in Deutschland aktiv. Heute verantwortet die in Brühl bei Köln beheimatete Nissan Center Europe GmbH die Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das breite Produktportfolio reicht von der Kleinwagen-Ikone Micra, über die Segment-definierenden Crossover Juke und Qashqai bis hin zum Transporter NV400 oder dem Nissan GT-R – dem Supersportwagen. Nissan nimmt eine Führungsrolle bei der Elektromobilität ein. Der Nissan Leaf, das erste in Großserie produzierte Elektroauto weltweit, und der Kleintransporter Nissan e-NV200 bieten vielfältige lokal emissionsfreie Transportlösungen. 2016 bestätigte Nissan dank kontinuierlich hoher Produkt- und Servicequalität seine Position als erfolgreichste japanische Marke in Deutschland - mit fast 80.000 neu zugelassenen Pkw und leichten Nutzfahrzeugen und einem Marktanteil von 2,2 Prozent.

Stichwort:
NT400 CABSTAR, Nutzfahrzeuge, NV200, NV400, e-NV200, NAVARA, NV300

Medien-Kontakte

Romy Häselbarth
Telefon: (02232) 572429
Mobil: +49 151 195 657 55