Datenschutz und Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unserer Seite (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengrechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können.
Cookies annehmen Cookies ablehnen

Pressemitteilungen

Nissan Switzerland erfolgreich im ersten Quartal 2017: Alle Zeichen zeigen nach oben

  • 2213 PW-Zulassungen steigern den Nissan-Marktanteil auf 3 Prozent
  • Neuer X-Trail 2.0 dCi mit Automat und Allradantrieb trifft Bedürfnisse der Kunden
  • Erfolgskurs bei leichten Nutzfahrzeugen wird fortgesetzt: 25 Prozent Zulassungsplus im Vergleich zum Vorjahr

 

Nissan wächst in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres auf dem Schweizer Markt konsequent weiter. Der japanische Automobilhersteller verzeichnet hierzulande bei den Personenwagen im ersten Quartal 2017 einen Zuwachs von rund 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 2213 Einheiten. Bei den Nutzfahrzeugen bleibt Nissan ebenfalls auf Erfolgskurs – mit einem Zulassungsplus von 25 Prozent in den ersten drei Monaten.  

 

Angeführt wird die Bestseller-Liste der Marke vom Nissan Qashqai, der sich im ersten Quartal über 780 Mal verkauft hat. Der Crossover-Pionier steht seit mittlerweile einem Jahrzehnt an der Spitze des europäischen Crossover-Segments. Sein 10-jähriges Jubiläum feiert der Qashqai mit einer umfangreich überarbeiteten Neuauflage, die auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde.

 

Dank neuem 2-Liter-Dieselmotor trifft der X-Trail bei den Schweizer Kunden genau ins Schwarze: Im ersten Quartal kam er auf ein Zulassungsplus von nicht weniger als 130 Prozent. Mehr als 70 Prozent der Einheiten entfallen dabei auf den Crossover mit dem 177 PS starken Dieselmotor, der erstmals in Kombination mit Allrad und Automatikgetriebe erhältlich ist.

 

Seit Jahresbeginn hat Nissan 2213 PW in der Schweiz abgesetzt, was einer Steigerung von 5,9 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres entspricht. Der Schweizer PW-Gesamtmarkt wuchs im gleichen Zeitraum lediglich um 1,1 Prozent. Die positiven Ergebnisse steigern den Marktanteil von Nissan bei den PW auf 3 Prozent. Die Marke zählt damit zu den stärksten asiatischen Herstellern in der Schweiz.

 

Das beliebteste leichte Nutzfahrzeug (LCV) von Nissan ist der Pick-up Navara, der zudem die Pick-up-Rangliste in der Schweiz anführt. Mit der Einführung des NV300 vervollständigte Nissan seine Nutzfahrzeugpalette und trug entscheidend zum anhaltenden Erfolg in diesem Segment bei. Im ersten Quartal hat Nissan insgesamt rund 475 LCV verkauft. Dies entspricht einer Steigerung um 25 Prozent gegenüber 2016 und einem Marktanteil von 6 Prozent.

 

2213 verkaufte PW und 475 LCV-Einheiten bringen Nissan in der Schweiz in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres auf insgesamt 2688 Fahrzeuge: ein Markanteil 3,35 Prozent.

 

Das starke Wachstum lässt Claudia Meyer, Country Director, Nissan Switzerland, optimistisch in die Zukunft blicken: „Das erste Quartal 2017 war eines der zulassungsstärksten in den vergangenen fünf Jahren. Im laufenden Autojahr werden wir die Geschwindigkeit weiter hoch halten. Träger weiteren Wachstums sind Neuheiten in stückzahlstarken Segmenten: zum Beispiel die fünfte Generation des neuen Micra, mit dem Nissan in das B-Segment vorstösst, der wichtige 2.0 dCi mit Automatik und Allradoption für den X-TRAIL und nicht zuletzt der markant aufgewertete Qashqai, der ab Spätsommer in der Schweiz verfügbar sein wird.“

   

    

Stichwort:
Umsatz, Allgemeine Information, Unternehmen