Datenschutz und Cookies
We use cookies to provide you with an innovative and exciting website. Please allow the use of cookies by clicking the "Accept" button or simply continue browsing.
Cookies annehmen Cookies ablehnen

Pressemitteilungen

Nissan Finanzergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2017

  • Umsatz wächst um vier Prozent auf 2,76 Billionen Yen
  • Entwicklung in Einklang mit den Unternehmenserwartungen
  • Kräftiges Absatzplus in Japan, leichte Zuwächse in allen Märkten

 

Yokohama/Japan, 27. Juli 2017. Die Nissan Motor Co., Ltd. hat heute die Finanzergebnisse für das erste Quartal des am 31. März 2018 endenden Geschäftsjahres 2017 bekanntgegeben.

 

Der japanische Automobilhersteller erzielte ein Betriebsergebnis von 153,3 Milliarden Yen, der Nettoumsatz kletterte um vier Prozent auf 2,76 Billionen Yen. Damit entwickelten sich die Kennzahlen im ersten Quartal in Einklang mit den Erwartungen des Unternehmens. Für das weitere Jahr rechnet Nissan mit einer erhöhten Profitabilität dank neuer Modelle.

 

Finanzergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2017

Die nachfolgende Tabelle fasst die Finanzergebnisse von Nissan für das erste Quartal (1. April bis 30. Juni 2017) zusammen, die auf der Equity-Methode für das Joint-Venture in China ermittelt wurden. Der operative Gewinn war gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 12,8 Prozent rückläufig, was insbesondere auf die Veräusserung von Calsonic Kansei, gestiegene Rohstoffkosten und ungünstige Wechselkurse zurückzuführen ist. Der Nettogewinn sank um 1,1 Prozent.

 

Ergebnisse für das erste Quartal des am 31. März 2018 endende Geschäftsjahr 2017 (basierend auf TSE Report – China JV Equity)1

 

Erstes Quartal

Geschäftsjahr 2016
(Apr. – Juni 2016)

Erstes Quartal

Geschäftsjahr 2017

(April – Juni 2017)

Veränderung ggü. Vorjahr

Nettoumsatz

2,65 Billionen Yen

(21,78 Milliarden Euro)

2,76 Billionen Yen

(22,57 Milliarden Euro)

+ 4,0 %

Betriebsergebnis

175,8 Milliarden Yen

(1,44 Milliarden Euro)

153,3 Milliarden Yen

(1,25 Milliarden Euro)

- 12,8 %

Umsatzrendite

6,6 %

5,6 %

- 1,0 %

Gewinn aus gewöhnlicher

Geschäftstätigkeit

198,2 Milliarden Yen

(1,63 Milliarden Euro)

189,6 Milliarden Yen

(1,55 Milliarden Euro)

- 4,4 %

Nettogewinn2

136,4 Milliarden Yen

(1,12 Milliarden Euro)

134,9 Milliarden Yen

(1,10 Milliarden Euro)

- 1,1 %

Basierend auf einem durchschnittlichen Wechselkurs von 122,3 Yen/Euro für das erste Quartal 2017 und 121,9 Yen/Euro für das erste Quartal 2016.

 

Auf der Management-Pro-Forma-Basis, die die proportionale Konsolidierung der Ergebnisse des Nissan Joint-Ventures in China berücksichtigt, erzielte Nissan ein Betriebsergebnis von 185,7 Milliarden Yen bei einem Nettoumsatz von 3,03 Billionen Yen, was einer Umsatzrendite von 6,1 Prozent entspricht.

 

Absatzentwicklung weltweit

Nissan hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres weltweit 1,35 Millionen Fahrzeuge verkauft, was eine Steigerung von fünf Prozent bedeutet.

 

Auf dem Heimatmarkt Japan kletterten die Verkaufszahlen deutlich – dank des wieder aufgenommenen Vertriebs der beliebten Kei Cars und der grossen Nachfrage nach anderen Pkw-Modellen wie dem Note e-POWER und dem Van Serena, der nun über das ProPILOT System für autonomes Fahren verfügt. Der Absatz in Japan legte um 45,6 Prozent auf 131.000 Einheiten zu, was einem Marktanteil von 10,9 Prozent (plus 2,6 Punkte) entspricht.

 

In den USA bedeuten 403.000 verkaufte Fahrzeuge ein Plus von 1,2 Prozent und einen Marktanteil von 9,1 Prozent, wofür insbesondere die anhaltend hohe Nachfrage nach SUV-Modellen wie dem Rogue und dem gerade eingeführten Rogue Sport verantwortlich ist.

 

In China, wo die Zahlen pro Kalenderjahr ermittelt werden, stieg der Absatz um 5,3 Prozent auf 314.000 Einheiten. Der Marktanteil betrug 4,7 Prozent.

 

In Europa (inkl. Russland) verkaufte Nissan 185.000 Fahrzeuge, was einem Zuwachs von 1,1 Prozent entspricht. Ohne Berücksichtigung des russischen Marktes blieb der europaweite Absatz weitgehend stabil bei 162.000 Einheiten (minus 0,2 Prozent). Dies lässt sich mit mehreren Modellwechseln begründen. Nissan erzielte in Europa einen Marktanteil von 3,6 Prozent.

 

In anderen Regionen wie Lateinamerika, dem Nahen Osten, Afrika, Asien und Ozeanien registrierte Nissan trotz schwankender Nachfrage in einigen Ländern ein Plus von 1,2 Prozent auf 188.000 Einheiten.

 

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2017

Wie bereits im Mai vermeldet, erwartet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr, das am 31. März 2018 endet, einen weltweiten Absatz von 5,83 Millionen Fahrzeugen. Modelle wie der kürzlich eingeführte Rogue Sport, die Neuauflagen der Crossover Qashqai und X-Trail sowie Kicks, Navara und der neue Nissan Leaf werden den Absatz im weiteren Jahresverlauf beflügeln.

 

Dadurch belässt Nissan seine Prognose unverändert. Das Unternehmen rechnet auf Basis der Equity-Methode für das Joint-Venture in China im Geschäftsjahr 2017 mit folgenden Finanzergebnissen:

 

Nissan Prognose für das Geschäftsjahr 2017 basierend auf TSE Report – China JV Equity1

Nettoumsatz

11,8 Billionen Yen

(100 Milliarden Euro)

Betriebsergebnis

685 Milliarden Yen

(5,81 Milliarden Euro)

Nettogewinn2

535 Milliarden Yen

(4,53 Milliarden Euro)

Basierend auf einem durchschnittlichen Wechselkurs von 118 Yen/Euro

 

Nissan erwartet für das Geschäftsjahr 2017 ausserdem einen Anstieg der Dividende um 10,4 Prozent auf 53 Yen pro Aktie.

 

1 Seit Beginn des Geschäftsjahres 2013 nutzt Nissan die Equity-Methode für die Bilanzierung des Joint Ventures zwischen Nissan und Dongfeng in China. Obwohl der Nettogewinn bei der Bilanzierung nach dieser Methode unverändert bleibt, beinhalten Umsatz und Betriebsergebnis nicht länger die Ergebnisse von Dongfeng-Nissan.

2 Nettogewinn nach Anteilen des Mutterkonzerns

 

[TEXTENDE]

Über die Nissan Motor Co.

Die Nissan Motor Co., Ltd., ist ein japanischer Automobilhersteller, der insgesamt mehr als 60 Modelle unter den Marken Nissan, Infiniti und Datsun offeriert – darunter mit dem Nissan Leaf das meistverkaufte Elektrofahrzeug aller Zeiten. Mit rund 247.500 Mitarbeitern weltweit verkaufte Nissan im Geschäftsjahr 2016 mehr als 5,63 Millionen Fahrzeuge und erzielte einen Nettoumsatz von 11,72 Billionen Yen (98,74 Milliarden Euro). Vom Hauptsitz Yokohama aus steuert die Nissan Motor Co., Ltd., Aktivitäten in den Regionen Asien & Ozeanien, Afrika, Mittlerer Osten & China, Europa, Lateinamerika und Nordamerika. Zusammen mit dem französischen Automobilhersteller Renault hat Nissan im März 1999 die Renault-Nissan Allianz gegründet. 2016 hat Nissan 34 Prozent der Anteile an Mitsubishi Motors erworben; der japanische Hersteller ist damit das dritte Mitglied der Allianz, die einen jährlichen Fahrzeugabsatz von nahezu zehn Millionen Einheiten erzielt.

Stichwort:
Umsatz, Allgemeine Information, Unternehmen, Finanzergebnisse

Medien-Kontakte

Madeleine Baumann
Director Communication Nissan Switzerland
Telefon: +41 44 736 56 11