Datenschutz und Cookies
We use cookies to provide you with an innovative and exciting website. Please allow the use of cookies by clicking the "Accept" button or simply continue browsing.
Cookies annehmen Cookies ablehnen

Pressemeldungen

UEFA Champions League: Nissan geht in die Verlängerung

  • Japanischer Autohersteller bleibt drei weitere Jahre Sponsor
  • Umfassende Rechte vor, während und nach den Spielen bis 2020/21
  • Emotionale Einbindung der Fans und Stärkung der Markenwahrnehmung

 

11. September 2017. Nissan bleibt drei weitere Jahre globaler Automobilpartner der UEFA Champions League und des UEFA Super Cup. Zur Bekanntgabe der Verlängerung überraschte Fußballstar Gareth Bale eine Gruppe von spanischen Schülern und zeigte ihnen, wie man sein Siegtor für Real Madrid im 2014er Finale gegen Atlético Madrid nachahmen kann.

 

Die Vereinbarung über die Fortsetzung der Zusammenarbeit fällt mit dem ersten Spieltag in der europäischen Königsklasse zusammen, der am Dienstagabend die neue Saison einläutet. Die zur Spielzeit 2014/15 aufgenommene und nun bis zur Saison 2020/2021 verlängerte Partnerschaft repräsentiert weiterhin die größte Sponsorentätigkeit in der Geschichte des japanischen Automobilherstellers.

 

Die UEFA Champions League ist der meistgesehene jährliche Sportwettbewerb weltweit. Mehr als 3,6 Milliarden Fernsehzuschauer verfolgen pro Saison die Spiele, allein das 2017er Finale erreichte mehr als 160 Millionen Zuschauer – und damit so viele wie kein anderes jährliches Sport-Event. Real Madrid sicherte sich mit einem 4:1 gegen Juventus Turin zum zwölften Mal den Titel.

 

„Innovation, die begeistert: Dieses Motto bildet den Kern allen Handelns bei Nissan. Ein Schlüssel dafür ist unsere Zusammenarbeit mit dem spannendsten Sportturnier der Welt über die letzten drei Jahre“, sagt Roel de Vries, Corporate Vice President und Global Head of Marketing bei Nissan. „Wir freuen uns, diese Partnerschaft um drei weitere Spielzeiten zu verlängern. Sie bleibt das Herzstück unserer weltweiten Marketingstrategie. Der große Erfolg spiegelt sich auch in der noch engeren Bindung zu unseren Kunden wider.“

 

Als Teil der neuen Vereinbarung erhält Nissan weiterhin umfassende Rechte für die Spiele selbst, aber auch davor und danach. Hierzu zählen unter anderem die Präsentation der Sternenbannerträger im Vorfeld sowie die Wahl zum „Tor der Woche“, die von Nissan digital präsentiert wird.

 

„Wir sind erfreut, unsere Partnerschaft mit Nissan nach dem ersten, überaus erfolgreichen Abschnitt fortzusetzen. Nissan ist ein wichtiges Mitglied unserer Sponsorenfamilie und von unschätzbarem Wert für die Promotion unseres Wettbewerbs auf weltweiter Ebene“, erklärt Guy-Laurent Epstein, UEFA Events SA Marketing Director. „Die Wahrnehmung der Marke UEFA Champions League wächst mit jedem Jahr; als Plattform bietet sie Topmarken wie Nissan die Gelegenheit, sich mit Fußballfans auf der ganzen Welt zu vernetzen.“

 

[TEXTENDE]

Über die Nissan Motor Co.

Die Nissan Motor Co., Ltd., ist ein japanischer Automobilhersteller, der insgesamt mehr als 60 Modelle unter den Marken Nissan, Infiniti und Datsun offeriert. Mit 247.500 Mitarbeitern weltweit verkaufte Nissan im Geschäftsjahr 2016 rund 5,63 Millionen Fahrzeuge und erzielte einen Nettoumsatz von 11,72 Billionen Yen (98,74 Milliarden Euro). Im Geschäftsjahr 2017 hat das Unternehmen seinen Sechs-Jahres-Plan „Nissan M.O.V.E. to 2022“ vorgestellt, dessen Ziel eine Umsatzsteigerung von 30 Prozent auf jährlich 16,5 Billionen Yen und ein kumulierter Free-Cash-Flow von 2,5 Billionen Yen bis 2022 ist. Als Teil des Zukunftsplans will das Unternehmen seine Führungsrolle bei elektrifizierten Fahrzeugen weiter ausbauen, die mit dem Nissan Leaf bereits das meistverkaufte Elektroauto der Welt umfasst. Vom Hauptsitz Yokohama aus steuert die Nissan Motor Co., Ltd., Aktivitäten in den Regionen Asien & Ozeanien, Afrika, Mittlerer Osten & Indien, China, Europa, Lateinamerika und Nordamerika. Zusammen mit dem französischen Automobilhersteller Renault hat Nissan im März 1999 die Renault-Nissan Allianz gegründet. 2016 hat Nissan 34 Prozent der Anteile an Mitsubishi Motors erworben; der japanische Hersteller ist seitdem das dritte Mitglied der Allianz, die mit einem jährlichen Fahrzeugabsatz von mehr als 10,6 Millionen Einheiten die größte Automobilgruppe weltweit ist.

Stichwort:
Allgemeine Information, Unternehmen, Sponsoring

Medien-Kontakte

Romy Häselbarth
Telefon: (02232) 572429
Mobil: +49 151 195 657 55