Datenschutz und Cookies
We use cookies to provide you with an innovative and exciting website. Please allow the use of cookies by clicking the "Accept" button or simply continue browsing.
Cookies annehmen Cookies ablehnen

Pressemeldungen

Emissionsfrei und elektrisierend: Nissan steigt in die Formel E ein

  • Teilnahme an elektrischer Rennserie ab Herbst 2018
  • Erster japanischer Autohersteller im Wettbewerb
  • Elektrischer Motorsport im Zentrum der großen Städte

 

25. Oktober 2017. Nissan steigt in die Formel E ein. Mit Beginn der Saison 2018/2019 nimmt das Unternehmen als erster japanischer Automobilhersteller an der vollelektrischen FIA-Rennserie teil.

 

„Wir sind Pioniere der Elektromobilität und blicken gleichzeitig auf eine lange Motorsporthistorie zurück. Es liegt also nahe, diese beiden Kernkompetenzen zusammenzubringen und in der Formel E anzutreten“, sagt Daniele Schillaci, Executive Vice President, zuständig für globales Marketing & Vertrieb, den Geschäftsbereich E-Mobilität und Chairman des Nissan Management-Komitee für Japan, Asien und Ozeanien. „Die stetig wachsende Rennserie bietet uns eine global sichtbare Plattform, um unsere Unternehmensvision Nissan Intelligent Mobility einer neuen Generation von Motorsport-Fans näherzubringen.“

 

Nissan ist die weltweit führende Null-Emissions-Marke. Erst im vergangenen Monat hat das Unternehmen diese Position mit der Vorstellung des neuen Nissan Leaf unterstrichen. Die zweite Generation des elektrisch angetriebenen Fünftürers steckt voller fortschrittlicher Technologien – nicht nur in Sachen Antrieb, sondern auch im Hinblick auf Systeme zur Fahrerunterstützung.

 

Die 2010 eingeführte erste Generation des Leaf war ein Pionier für bezahlbare emissionsfreie Mobilität. Mehr als 280.000 Exemplare hat Nissan abgesetzt; der Leaf ist damit das meistverkaufte Elektroauto der Welt.

 

In der 2014 gestarteten FIA-Meisterschaft Formel E treten Teams und Hersteller mit vollelektrischen Antrieben an. Die Rennen finden auf eigens eingerichteten Straßenkursen in den Zentren großer Städte rund um die Welt statt.

 

„Ein großer Tag für die Rennserie“, kommentiert Alejandro Agag, Gründer und CEO der Formel E, den Einstieg von Nissan. „Es ist nicht nur großartig, einen neuen Hersteller in der Formel E Familie willkommen heißen zu dürfen – besonders freue ich mich, dass mit Nissan nun die erste japanische Marke in die Serie einsteigt. Dies unterstreicht, wie wahrhaft global die elektrische Revolution ist. Japan steht bei neuen Technologien stets an vorderster Front und hat eine der größten Fangemeinden in der Formel E. Der Wandel hin zu einer nachhaltigen Mobilität ist da, und er ist unaufhaltsam. Ich freue mich darauf, in der fünften Saison das Nissan Logo auf den neuen Fahrzeugen zu sehen.“

 

Nissan wird im Herbst 2018 mit Beginn der fünften Saison in die Serie einsteigen; ab diesem Zeitpunkt gelten neue Chassis- und Batteriespezifikationen. Weitere Informationen zur Nissan Teilnahme werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

 

Die vierte Saison der Formel E beginnt im Dezember 2017 und läuft bis Juli 2018. Die Meisterschaft macht unter anderem in Hong Kong, Berlin, Paris, New York und Montreal Station.

 

[TEXTENDE]

 

Nissan Leaf: Stromverbrauch (kWh/100 km): kombiniert 17,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 0. Werte vorbehaltlich der finalen Homologation.

 

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Nissan Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Über die Nissan Motor Co.

Die Nissan Motor Co., Ltd., ist ein japanischer Automobilhersteller, der insgesamt mehr als 60 Modelle unter den Marken Nissan, Infiniti und Datsun offeriert. Mit 247.500 Mitarbeitern weltweit verkaufte Nissan im Geschäftsjahr 2016 rund 5,63 Millionen Fahrzeuge und erzielte einen Nettoumsatz von 11,72 Billionen Yen (98,74 Milliarden Euro). Im Geschäftsjahr 2017 hat das Unternehmen seinen Sechs-Jahres-Plan „Nissan M.O.V.E. to 2022“ vorgestellt, dessen Ziel eine Umsatzsteigerung von 30 Prozent auf jährlich 16,5 Billionen Yen und ein kumulierter Free-Cash-Flow von 2,5 Billionen Yen bis 2022 ist. Als Teil des Zukunftsplans will das Unternehmen seine Führungsrolle bei elektrifizierten Fahrzeugen weiter ausbauen, die mit dem Nissan Leaf bereits das meistverkaufte Elektroauto der Welt umfasst. Vom Hauptsitz Yokohama aus steuert die Nissan Motor Co., Ltd., Aktivitäten in den Regionen Asien & Ozeanien, Afrika, Mittlerer Osten & Indien, China, Europa, Lateinamerika und Nordamerika. Zusammen mit dem französischen Automobilhersteller Renault hat Nissan im März 1999 die Renault-Nissan Allianz gegründet. 2016 hat Nissan 34 Prozent der Anteile an Mitsubishi Motors erworben; der japanische Hersteller ist seitdem das dritte Mitglied der Allianz, die mit einem jährlichen Fahrzeugabsatz von mehr als 10,6 Millionen Einheiten die größte Automobilgruppe weltweit ist.

Stichwort:
Automobilausstellungen, Veranstaltungen, Motorsport

Medien-Kontakte

Romy Kress
Telefon: (02232) 572429
Mobil: +49 151 195 657 55