Datenschutz und Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unserer Seite (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengrechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können.
Cookies annehmen Cookies ablehnen

Pressemeldungen

Die Basis für jeden Aufbau: Der Nissan NV300 als ideales Grundfahrzeug

  • Plattformfahrgestell mit komfortabler Fahrerkabine
  • Zwei Ausstattungslinien und zwei Motorisierungen
  • Preisliste startet bei 27.110 Euro netto (32.260,90 Euro brutto)

 

19. April 2018. Der Nissan NV300 schafft weg. Als Plattformfahrgestell ist der japanische Vielseitigkeitskünstler das ideale Grundfahrzeug für verschiedene Aufbauten – ob klassische Pritsche oder Kipper, Koffer oder Kühlaufbau. Kunden können aus zwei Motorisierungen und zwei Ausstattungslinien wählen, eine komfortable Fahrerkabine macht die Fahrt besonders angenehm. Das knapp 5,40 Meter lange Nissan NV300 Plattformfahrgestell ist ab sofort zu Preisen ab 27.110 Euro netto (32.260,90 Euro brutto) bestellbar.

 

Die Einstiegsversion „PRO“ verfügt auf der Beifahrerseite über eine Doppelsitzbank mit integriertem Staufach. Zum Serienumfang gehören außerdem Beifahrerairbag, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, Allwetterreifen und eine CAN-Schnittstelle. Als Alternative zu Außenspiegeln mit langen Armen gibt es kostenlos beheizbare Außenspiegel mit kurzen Armen.

 

Das Nissan NV300 Plattformfahrgestell in der Ausstattung COMFORT (ab 28.490 Euro netto/33.903,10 Euro brutto) fährt zusätzlich mit einer manuellen Klimaanlage, Lederschaltknauf, Smartphone-Halterung, Multifunktionslenkrad, einem schlüssellosen Zugangssystem sowie einer Radio-/CD-Kombination mit Digitalradio DAB+, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, USB- und AUX-Anschluss vor. Für die Sicherheit sorgen Seiten- und Window-Airbags. Weitere Erkennungszeichen sind die Rad-Vollabdeckung und das geschlossene Ablagefach auf der Beifahrerseite.

 

Den Vortrieb übernimmt in beiden Ausstattungslinien ein wirtschaftlicher 1,6-Liter-Dieselmotor mit wahlweise 92 kW/125 PS oder 107 kW/145 PS. Wer sich für die stärkere Variante (ab 28.210 Euro netto/33.569,90 Euro brutto) entscheidet, profitiert serienmäßig vom „Fahrer-Assistenz-Paket“, das Licht- und Regensensor, Nebelscheinwerfer und einen Tempomaten mit Geschwindigkeitsbegrenzer umfasst. Optional ist außerdem das NissanConnect Navigationssystem erhältlich.

 

Neben dem reinen Fahrgestell, das stets ohne feste Rückwand geliefert wird, bietet Nissan außerdem gezielte Aufbauten an. In Zusammenarbeit mit der Schutz Fahrzeugbau GmbH aus Kirchlinteln gibt es beispielsweise einen Pritschenaufbau. Es handelt sich dabei um eine Mittelhochpritsche mit einer ebenen, rund drei Meter langen Ladefläche und einem Aufbaugewicht von rund 280 Kilogramm. Der Umbau umfasst eine Trennwand am Fahrerhaus, zwei Seiten- und ein Heckstaufach.

 

[TEXTENDE]

 

Nissan NV300 Plattform/Fahrgestell dCi 125 (2,9t) / 92 kW (125 PS) und dCi 145 (2,9t) / 107 kW (145 PS): Gesamtverbrauch kombiniert (/100 km): 7,0 - 6,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 181 - 178 (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

 

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der bei allen Nissan Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Über Nissan Center Europe

Der japanische Automobilhersteller Nissan ist seit 1972 in Deutschland aktiv. Heute verantwortet die in Brühl bei Köln beheimatete Nissan Center Europe GmbH die Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das breite Produktportfolio reicht von der Kleinwagen-Ikone Micra, über die Segment-definierenden Crossover Juke und Qashqai bis hin zum Transporter NV400 oder dem Nissan GT-R – dem Supersportwagen. Nissan nimmt eine Führungsrolle bei der Elektromobilität ein. Der Nissan Leaf, das erste in Großserie produzierte Elektroauto weltweit, und der Kleintransporter Nissan e-NV200 bieten vielfältige lokal emissionsfreie Transportlösungen.

Stichwort:
Allgemeine Information, Nutzfahrzeuge, NV300

Medien-Kontakte

Alexander Sellei
Telefon: (02232) 572430
Mobil: +49 160 901 411 88
Ulrike vom Hau
Telefon: (02232) 572481
Mobil: +49 171 564 079 8