Datenschutz und Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unserer Seite (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengrechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können.
Cookies annehmen Cookies ablehnen

Pressemeldungen

AutomotiveINNOVATIONS Award für Nissan

  • Auszeichnung als „Beste Volumenmarke Interface und Vernetzung“
  • Nissan überzeugt als einziger asiatischer Hersteller
  • Umfassendes Zukunftskonzept Nissan Intelligent Mobility

 

13. Juni 2018. Nissan ist mit dem AutomotiveINNOVATIONS Award in der Kategorie „Beste Volumenmarke Interface und Vernetzung“ ausgezeichnet worden. Als Entscheidungsgrundlage diente die Innovationsdatenbank des Center of Automotive Management (CAM) unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Bratzel. Mit seinen innovativen Konzepten konnte sich Nissan als einzige asiatische Marke gegen starke deutsche Konkurrenz einen Preis sichern.

 

„Nissan gewinnt den Preis ‚Beste Volumenmarke Interface und Vernetzung‘. Um eine noch zukunftsferne aber visionäre Studie handelt es sich bei der Brain-to-Vehicle-Applikation, die dank Hirnstrommessungen die Assistenzsysteme verbessert“, sagte CAM-Direktor Bratzel bei der Preisverleihung in Frankfurt am Main. „Außerdem zeichnen Nissan die verbesserte Version des Elektroautos Leaf und den Nissan X-Trail X-Scape aus, das erste Auto, das über eine Begleitdrohne als Zubehör verfügt.“

 

„Diese Auszeichnung bestätigt einmal mehr, dass Nissan auf dem richtigen Weg ist“, so Guillaume Pelletreau, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH. „Unter dem Namen ‚Nissan Intelligent Mobility‘ haben wir zusammengefasst, wie nachhaltiges und vernetztes Leben sowie die Mobilität der Zukunft aussehen können. Die jetzt prämierten Innovationen sind Teil dieser Strategie. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung.“

 

Das sogenannte „Brain-to-Vehicle-Studie“ interpretiert die Gehirnströme des Fahrers, um seine nächste Aktion vorherzusehen. Registriert das System, dass der Fahrer bremsen oder abbiegen will, wird diese Aktion 0,2 bis 0,5 Sekunden früher als gewöhnlich eingeleitet. Dies erhöht sowohl die Sicherheit als auch den Komfort beim Autofahren.

 

Die zweite Modellgeneration des vollelektrischen Nissan Leaf mit einer Reichweite von 415* Kilometern verkörpert die Idee intelligenter Mobilität. Allein in Europa haben sich bereits mehr als 34.000 Kunden für die Elektrolimousine entschieden, die im Euro NCAP Crashtest die Bestwertung von fünf Sternen erzielte.

 

Das Sondermodell X-Trail X-Scape hat Nissan mit einem kleinen technischen Begleiter ausgestattet: der weniger als 500 Gramm wiegenden Drohne Parrot Bebop 2. Mit der „Follow-Me-Funktion“ folgt sie dem Crossover-Modell über Stock und Stein. Der Träger des Headsets empfängt die Bilder der Full-HD-Kamera in einer Cockpitbrille und hat so den Eindruck, als würde er selbst über den Himmel rasen.

 

Das Center of Automotive Management prämierte gemeinsam mit der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PwC) die innovativsten Automobilhersteller und Zulieferer des Jahres zum siebten Mal in Folge. Als Entscheidungsgrundlage für AutomotiveINNOVATIONS Awards dient eine Studie auf Basis der Innovationsdatenbank des CAM. Jedes Jahr werden die fahrzeugtechnischen Innovationen von globalen Automobilkonzernen systematisch erhoben und nach quantitativen und qualitativen Kriterien bewertet.

 

[TEXTENDE]

 

Nissan Leaf: Stromverbrauch (kWh/100 km): kombiniert von 20,6 bis 19,4; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse: A+.

 

Nissan X-Trail: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 6,4 - 4,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 162 - 129; Effizienzklasse C - A (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

 

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO(EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 (WLTP) ermittelt.

 

Null CO2-Emissionen bei Gebrauch (bei Verwendung von Energie aus regenerativen Quellen). Verschleißteile nicht inbegriffen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Kraftstoffverbrauch/Stromverbrauch und die CO₂-Emissionen eines Elektrofahrzeugs hängen von der effizienten Verwendung des Kraftstoffs/Energieinhalts der Batterie durch das Elektrofahrzeug ab und werden vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst.

 

*Bis zu 415 km Reichweite im städtischen WLTP-Zyklus beim Nissan Leaf (ZE1 bzw. Visia) . Kombinierte Reichweite nach WLTP liegt bei 285 km. Bis zu 389 km Reichweite im städtischen WLTP-Zyklus beim Nissan Leaf Acenta, N-Connecta & Tekna. Kombinierte Reichweite nach WLTP liegt bei 270 km.

Über die Nissan Motor Co.

Die Nissan Motor Co., Ltd., ist ein japanischer Automobilhersteller, der insgesamt mehr als 60 Modelle unter den Marken Nissan, Infiniti und Datsun offeriert. Mit 247.500 Mitarbeitern weltweit verkaufte Nissan im Geschäftsjahr 2016 rund 5,63 Millionen Fahrzeuge und erzielte einen Nettoumsatz von 11,72 Billionen Yen (98,74 Milliarden Euro). Im Geschäftsjahr 2017 hat das Unternehmen seinen Sechs-Jahres-Plan „Nissan M.O.V.E. to 2022“ vorgestellt, dessen Ziel eine Umsatzsteigerung von 30 Prozent auf jährlich 16,5 Billionen Yen und ein kumulierter Free-Cash-Flow von 2,5 Billionen Yen bis 2022 ist. Als Teil des Zukunftsplans will das Unternehmen seine Führungsrolle bei elektrifizierten Fahrzeugen weiter ausbauen, die mit dem Nissan Leaf bereits das meistverkaufte Elektroauto der Welt umfasst. Vom Hauptsitz Yokohama aus steuert die Nissan Motor Co., Ltd., Aktivitäten in den Regionen Asien & Ozeanien, Afrika, Mittlerer Osten & Indien, China, Europa, Lateinamerika und Nordamerika. Zusammen mit dem französischen Automobilhersteller Renault hat Nissan im März 1999 die Renault-Nissan Allianz gegründet. 2016 hat Nissan 34 Prozent der Anteile an Mitsubishi Motors erworben; der japanische Hersteller ist seitdem das dritte Mitglied der Allianz, die mit einem jährlichen Fahrzeugabsatz von mehr als 10,6 Millionen Einheiten die größte Automobilgruppe weltweit ist.

Über Nissan Center Europe

Der japanische Automobilhersteller Nissan ist seit 1972 in Deutschland aktiv. Heute verantwortet die in Brühl bei Köln beheimatete Nissan Center Europe GmbH die Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das breite Produktportfolio reicht von der Kleinwagen-Ikone Micra, über die Segment-definierenden Crossover Juke und Qashqai bis hin zum Transporter NV400 oder dem Nissan GT-R – dem Supersportwagen. Nissan nimmt eine Führungsrolle bei der Elektromobilität ein. Der Nissan Leaf, das erste in Großserie produzierte Elektroauto weltweit, und der Kleintransporter Nissan e-NV200 bieten vielfältige lokal emissionsfreie Transportlösungen.

Stichwort:
Umwelt, Technologie, Allgemeine Information, Auszeichnungen, Unternehmen

Medien-Kontakte

Romy Kress
Telefon: (02232) 572429
Mobil: +49 151 195 657 55