Datenschutz und Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unserer Seite (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengrechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können.
Cookies annehmen Cookies ablehnen

Pressemeldungen

Leaf Ahoi: Nissan bei den Störtebeker Festspielen

  • Nissan seit der Neuauflage im Jahr 1993 Partner
  • 1.000 Euro „Urlaubsgeld“ beim Kauf eines neuen Nissan
  • Neuer Nissan Leaf im Zentrum der Nissan Aktivitäten

 

14. Juni 2018. Nissan heuert im 26. Jahr beim berühmten Freibeuter Klaus Störtebeker an. Die spektakulären Festspiele um den Schrecken der deutschen Meere gehen in Ralswiek auf Rügen vom 23. Juni bis 8. September 2018 wieder über die größte Freilichtbühne Europas. An Land kann das Team rund um Peter Hick, Intendant der Störtebeker Festspiele, natürlich nicht mit Schiffen unterwegs sein. Die Nissan Flotte reicht vom Elektrotransporter Nissan e-NV200 über den Pick-up Nissan Navara bis hin zum „Piraten-Sportwagen“ GT-R.

 

Nissan unterstützt die Störtebeker Festspiele bereits seit 1993, als sie nach zwölfjähriger Pause wieder zum Leben erweckt und zu einer Erfolgsgeschichte wurden. Beide Partner haben den Mut, Dinge anders zu machen und jedes Jahr neue Innovationen auf den Markt zu bringen.

 

So wie den Nissan Leaf, der nun in der zweiten Generation erhältlich ist. Das meist verkaufte Elektroauto weltweit bietet dank 40 kWh starkem Akku eine Reichweite von bis zu 415 Kilometer im Stadtverkehr (WLTP). Der Stromer überzeugt nicht nur mit neuem dynamischen Design, moderner Technik und mehr Komfort, sondern auch mit fünf Sternen beim verschärften Euro NCAP Crashtest. Einmal mehr versinnbildlicht der Leaf damit die Unternehmensvision Nissan Intelligent Mobility, bei der es darum geht, wie wir uns in Zukunft fortbewegen und wie Fahrzeuge in die Gesellschaft integriert werden.

 

Bei den Störtebeker Festspielen ist der Nissan Leaf auf jeden Fall jetzt schon bestens integriert, schließlich gibt es auch eine Wallbox, also eine frei zugängliche Strom-Tankstelle, auf dem Gelände. Im Nissan Showroom steht das Elektromobil zusätzlich im Mittelpunkt und kann vor sowie nach den Vorstellungen im Detail begutachtet werden. Bei der Gelegenheit können sich die Besucher zudem ihr „Urlaubsgeld“ abholen: Der Gutschein in Höhe von 1.000 Euro kann bei allen teilnehmenden Nissan Partnern beim Kauf eines Nissan Neuwagens bis zum 30. September 2018 eingelöst werden. Ebenfalls lohnend: ein Gewinnspiel mit der Chance auf 3 x 4 Tickets für ein UEFA Champions League Heimspiel einer deutschen Mannschaft nach Wahl inklusive Übernachtung – wie auch die Störtebeker Festspiele genießt man Fußballspiele am besten mit Freunden.

 

Darüber hinaus stellt Nissan noch weitere Modelle aus: die erfolgreichen und beliebten Crossover Juke, Qashqai und X-Trail sowie das agile City-Car Nissan Micra, das sich in seiner fünften Generation radikal überarbeitet zeigt.

 

[TEXTENDE]

 

Nissan Leaf: Stromverbrauch (kWh/100 km): kombiniert von 20,6 bis 19,4; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse: A+. Null CO2-Emissionen bei Gebrauch (bei Verwendung von Energie aus regenerativen Quellen). Verschleißteile nicht inbegriffen.

 

Bis zu 415 km Reichweite im städtischen WLTP-Zyklus beim Nissan Leaf (ZE1 bzw. Visia). Kombinierte Reichweite nach WLTP liegt bei 285 km.

Bis zu 389 km Reichweite im städtischen WLTP-Zyklus beim Nissan Leaf Acenta, N-Connecta & Tekna. Kombinierte Reichweite nach WLTP liegt bei 270 km.

 

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO(EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 (WLTP) ermittelt.

Null CO2-Emissionen bei Gebrauch (bei Verwendung von Energie aus regenerativen Quellen). Verschleißteile nicht inbegriffen.

 

Nissan Micra: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 5,1 - 3,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 115 - 85; Effizienzklasse: C - A+ (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

 

Nissan Juke: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 6,5 - 4,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 153 - 104; Effizienzklasse D - A (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

 

Nissan Qashqai: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 5,8 - 3,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 134 - 99; Effizienzklasse C - A+ (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

 

Nissan X-Trail: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 6,4 - 4,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 162 - 129; Effizienzklasse C - A (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

 

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.

 

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Kraftstoffverbrauch/Stromverbrauch und die CO₂-Emissionen eines Elektrofahrzeugs hängen von der effizienten Verwendung des Kraftstoffs/Energieinhalts der Batterie durch das Elektrofahrzeug ab und werden vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst.

Über Nissan Center Europe

Der japanische Automobilhersteller Nissan ist seit 1972 in Deutschland aktiv. Heute verantwortet die in Brühl bei Köln beheimatete Nissan Center Europe GmbH die Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das breite Produktportfolio reicht von der Kleinwagen-Ikone Micra, über die Segment-definierenden Crossover Juke und Qashqai bis hin zum Transporter NV400 oder dem Nissan GT-R – dem Supersportwagen. Nissan nimmt eine Führungsrolle bei der Elektromobilität ein. Der Nissan Leaf, das erste in Großserie produzierte Elektroauto weltweit, und der Kleintransporter Nissan e-NV200 bieten vielfältige lokal emissionsfreie Transportlösungen.

Stichwort:
Allgemeine Information, Sponsoring

Medien-Kontakte

Romy Kress
Telefon: (02232) 572429
Mobil: +49 151 195 657 55