Datenschutz und Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unserer Seite (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengrechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können.
Cookies annehmen Cookies ablehnen

Pressemeldungen

Renault-Nissan-Mitsubishi Allianz erzielt neuen Verkaufsrekord

30. Juli 2018. Die Renault-Nissan-Mitsubishi Allianz hat in den ersten sechs Monaten 2018 so viele Fahrzeuge verkauft wie noch nie zuvor in einem ersten Halbjahr: Insgesamt verkaufte die weltweit größte Automobil-Allianz zwischen Januar und Juni 5,54 Millionen Fahrzeuge, das sind 5,1 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2017. Zudem stärkte Renault-Nissan-Mitsubishi die Position im Bereich Elektrofahrzeuge.

 

Die Renault Gruppe verkaufte in den ersten sechs Monaten 2018 mehr Pkw und leichte Nutzfahrzeuge als je zuvor in einem ersten Halbjahr: Die Verkäufe des Konzerns stiegen von Januar bis Juni um 9,8 Prozent auf 2,07 Millionen Einheiten. Der Welt-Marktanteil der Renault Gruppe verbesserte sich um 0,2 Prozentpunkte auf 4,3 Prozent. Die Marke Renault ist die zweitstärkste Marke in Europa.

 

Die Nissan Motor Co. Ltd. setzte 2,8 Millionen Fahrzeuge ab. In China verzeichnete Nissan ein Plus von 10,8 Prozent. Mitsubishi Motors trägt mit 616.648 weltweit verkauften Fahrzeugen zum Verkaufsergebnis der Allianz bei.

 

Weiterhin stark unterwegs ist die Allianz im Bereich Elektrofahrzeuge. Renault erreicht in Europa einen E-Auto-Marktanteil von 21,9 Prozent. Der neue Nissan LEAF ist im ersten Halbjahr in Europa das meistverkaufte rein batteriebetriebene Fahrzeug. Mitsubishi Motors bleibt Marktführer im Segment der Hybrid-SUVs.

 

In den kommenden Jahren will die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi weiter wachsen. Im Rahmen des Plans „Alliance 2022” wollen die Partner bis Ende 2022 die Zahl der weltweit verkauften Fahrzeuge auf 14 Millionen Einheiten pro Jahr steigern (von 10,6 Millionen Einheiten im Jahr 2017). Ziel des Strategieplans ist zudem die verstärkte Nutzung gemeinsamer Plattformen, Antriebsstränge und Technologien. Im Jahr 2019 feiert die Allianz ihren 20. Geburtstag.

Über Renault-Nissan-Mitsubishi

Die Allianz aus dem in Paris ansässigen Unternehmen Renault sowie den japanischen Automobilherstellern Nissan und Mitsubishi Motors bildet die größte Automobilgruppe der Welt: Im Jahr 2017 hat sie mehr als 10,6 Millionen Fahrzeuge in nahezu 200 Ländern verkauft. Die Allianz hat enge Kooperationen mit mehreren Autoherstellern wie Daimler in Deutschland und Dongfeng in China gebildet. Darüber hinaus halten die Partner eine Mehrheit an dem Joint Venture, das den russischen Automobilproduzenten AVTOVAZ kontrolliert. Zudem ist die strategische Allianz weltweit die Nummer eins bei Elektrofahrzeugen. Außerdem entwickeln die Partner wegweisende Technologien, um maßgeschneiderte, vernetzte Fahrzeuge mit autonomen Fahrfunktionen anbieten zu können, die für breite Kundenkreise erschwinglich sind.

Stichwort:
Unternehmen, Finanzergebnisse, Renault-Nissan Alliance

Medien-Kontakte

Romy Kress
Telefon: (02232) 572429
Mobil: +49 151 195 657 55