Datenschutz und Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unserer Seite (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengrechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können.
Cookies annehmen Cookies ablehnen

Pressemeldungen

Ashwani Gupta: Alliance Senior Vice President of Renault-Nissan-Mitsubishi LCV Business

Ashwani Gupta is Alliance Senior Vice President of Renault-Nissan-Mitsubishi LCV Business. He took leadership of the Renault LCV Business Unit in 2014 and added responsibility for Nissan’s LCV business in 2017. His role aims to expand LCV market leadership under a single business organization, unleashing the full potential of Renault, Nissan and Mitsubishi.

 

Mr. Gupta joined Renault as general manager of purchasing at Renault India in Mumbai. He moved to the Renault Nissan Purchasing Organization in Paris in 2008, as global supplier account manager for braking systems. The following year, he joined Renault Nissan B.V. as deputy general manager, global purchasing. In 2011, Mr Gupta was appointed global program director for Datsun programmes at Nissan Motor Co., Ltd. in Japan, where he led the product development to launch in India, Russia, Indonesia and South Africa.

 

Mr. Gupta began his career in 1992 in engineering and purchasing in the private sector and later moved to management positions in the automotive industry.

 

Mr Gupta graduated from Jawaharlal Nehru Engineering College, India, and obtained a diploma from The Indian Institution of Export and Import Management. He has also studied at CEDEP, in association with INSEAD, London Business School and Harvard Business School.

 

A native of India, Mr. Gupta is based in Paris, France.

Über die Nissan Motor Co.

Die Nissan Motor Co., Ltd., ist ein japanischer Automobilhersteller, der insgesamt mehr als 60 Modelle unter den Marken Nissan, Infiniti und Datsun offeriert. Mit 247.500 Mitarbeitern weltweit verkaufte Nissan im Geschäftsjahr 2016 rund 5,63 Millionen Fahrzeuge und erzielte einen Nettoumsatz von 11,72 Billionen Yen (98,74 Milliarden Euro). Im Geschäftsjahr 2017 hat das Unternehmen seinen Sechs-Jahres-Plan „Nissan M.O.V.E. to 2022“ vorgestellt, dessen Ziel eine Umsatzsteigerung von 30 Prozent auf jährlich 16,5 Billionen Yen und ein kumulierter Free-Cash-Flow von 2,5 Billionen Yen bis 2022 ist. Als Teil des Zukunftsplans will das Unternehmen seine Führungsrolle bei elektrifizierten Fahrzeugen weiter ausbauen, die mit dem Nissan Leaf bereits das meistverkaufte Elektroauto der Welt umfasst. Vom Hauptsitz Yokohama aus steuert die Nissan Motor Co., Ltd., Aktivitäten in den Regionen Asien & Ozeanien, Afrika, Mittlerer Osten & Indien, China, Europa, Lateinamerika und Nordamerika. Zusammen mit dem französischen Automobilhersteller Renault hat Nissan im März 1999 die Renault-Nissan Allianz gegründet. 2016 hat Nissan 34 Prozent der Anteile an Mitsubishi Motors erworben; der japanische Hersteller ist seitdem das dritte Mitglied der Allianz, die mit einem jährlichen Fahrzeugabsatz von mehr als 10,6 Millionen Einheiten die größte Automobilgruppe weltweit ist.

Stichwort:
Unternehmen, NT400 CABSTAR, NV200, NV200 COMBI, PRIMASTAR - MINIBUS, PRIMASTAR - REFRIGERATED, NV400, e-NV200, NT500, NAVARA, NV300